Bei Kfz-Policen vom Händler aufs Kleingedruckte achten

Es ist mittlerweile fast Standard und klingt oftmals sehr verlockend, wenn Autohändler ein Gesamtpaket aus Finanzierung, Wartung und Versicherung für das neue Kfz unterbreiten.
Haftpflicht und Vollkasko werden da nicht nur in Potsdam schon mal für 20 oder 30 Euro monatlich angeboten, zumindest für eine mehrjährige Laufzeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Kfz-Policen kann, muss aber nicht überzeugend sein.

Entscheidend sind die genauen Bedingungen – die viele Autokäufer in der Euphorie des Augenblicks nicht so genau anschauen.

Das Verbraucherportal „Finanztip“ hat die Tarife analysiert und kommt zu dem Schluss: Sonderangebote lohnen sich meist, wohingegen die üblichen Angebote in der Regel teurer sind als bei einem herkömmlichen Abschluss über einen Vermittler. Wichtig ist, dass alle relevanten Schadensszenarien abgedeckt sind. Oftmals werden in den Autohersteller-Policen grobe Fahrlässigkeit oder Marderbiss ausgeklammert.

Das kann im Ernstfall teuer für den Autobesitzer werden oder hast du Lust nach einem Marderbiss den entstandenen Motorschaden selbst zu bezahlen? Wohl nicht!

Daher gilt: Beim Abschluss im Autohaus das Kleingedruckte nicht vergessen oder einfach dem freundlichen Makler vorlegen-eine zweite Meinung schadet nie 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.