Immobilien sind die beliebteste Geldanlage der Deutschen

Vor zehn Jahren noch steckten die Deutschen ihr Geld am liebsten in Lebensversicherungen. Zwei Drittel bekannten sich damals zu dieser Anlageform. Lang ist’s her. Heute sind es weniger als ein Viertel, die der Lebensversicherung noch etwas abgewinnen können. Kein Wunder bei den aktuell realisierbaren Zinsen. So lautet ein Ergebnis des jährlich erhobenen Vermögensbarometers des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands. Angesichts der seit Jahren äußerst mageren Garantieverzinsung ist der Ansehensverfall der klassischen kapitalbildenden Versicherung kaum verwunderlich. Wohl dem der noch einen solchen Vertrag aus „alten Zeiten“ besitzt.

Einen unaufhaltsamen Aufstieg in der Beliebtheit hat dagegen die selbst genutzte Immobilie verzeichnet. 54 Prozent halten sie heute für das beste Produkt zum Vermögensaufbau – 2007 waren es lediglich rund 27 Prozent!

Die vielerorts stark gestiegenen Immobilienpreise scheinen die Deutschen nicht zu verschrecken, was vor allem auch an den derzeit günstigen Finanzierungsmöglichkeiten liegen dürfte. Auf Rang 2 folgen bereits Aktien und Investmentfonds mit 28 Prozent auf der Beliebtheitsskala (tatsächlich hält nur rund jeder siebte Deutsche Aktien oder Fondsanteile), danach Kapitalanlage-Immobilien mit annähernd identischen 27 Prozent. So verwundert es kaum, dass Neubaupreise im brandenburgischen Nauen um über 60 Prozent und Preise für Bestandsbauten in Strausberg (östliches Berliner Gebiet) sogar um 75 Prozent gestiegen sind.

Also kaufe ich mir Immobilien. Kann man ja nichts falsch machen. Oder?

Es ist immer wieder die Rede von einer Immobilienblase und überhitzten Märkten. Ich habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass man diese beiden Thesen so nicht pauschalisieren kann. Leerstand und Wucherpreise liegen dichter beieinander, wie man vielleicht vermuten mag. Ein Beitrag der Süddeutschen Zeitung greift die Zweiteilung des Immobilienmarktes auf und beschreibt einmal nicht die bundesdeutsche Lage, sondern vielmehr die Situation in Ostdeutschland.

Wer sich ernsthaft mit dem Thema Immobilien auseinandersetzen möchte, sollte sich in den Artikel einlesen.

Ihr habt Fragen zur Finanzierung passender Immobilien? Schreibt einfach in den Chat oder klickt für ein kostenloses Beratungsgespräch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.